• facebook_button_homepage
  • instagram_button_homepage
  • pinterest_button_homepage

Impressum I Datenschutz I AGB
TEl: 0176 632 505 96

Hochzeitsfotograf I Newbornphotography I Familyphotography im Raum Mühldorf und München.
© 2019 Made by Lisa Haensch Photography with a lot of love
 

Suche
  • Lisa

5 Gründe für ein After-Wedding-Shooting



Viele Brautpaare haben einen extrem straffen Zeitplan am Tag ihrer Hochzeit. Oft bleibt nur wenig Zeit für ein paar schöne Fotos zu zweit. Daher entscheiden sich immer wieder Paare für ein After-Wedding-Shooting kurz nach der Hochzeit - so wie Elisabeth und Christian. Sie haben sich noch einmal in Schale geworfen und ihren Tag Revue passieren lassen. Ganz in Ruhe. Gans entspannt. Ganz romantisch.


Ich will euch fünf Gründe nennen, warum es keine schlechte Idee ist, das Paarshooting auf einen anderen Tag zu verlegen:


1. Ihr seid entspannter

Am Hochzeitstag selbst ist die Anspannung der Brautleute oft so groß, dass es nur schwer gelingt, ihnen diese Nervosität zu nehmen. Natürlich ist das von Person zu Person unterschiedlich. Aber falls du jemand bist, der sehr schwer abschalten kann und immer alles unter Kontrolle haben muss, dann ist für dich ein After-Wedding-Shooting keine schlechte Idee, denn da kannst du die Zeit wirklich genießen.


2. Die Zeit

Durch den Zeitplan bleibt für uns Fotografen meist nur ein kleines Zeit für das Fotoshooting. Das reicht normalerweise auch vollkommen aus. Trotzdem ist man oft an eine bestimmte Tageszeit gebunden und nur wenige Brautpaare trauen sich, ein Shooting zur Abendzeit zu machen, da sie Angst haben, nicht mehr "frisch" genug auszusehen. Bei einem After-Wedding-Shooting kann man sich aber ohne Probleme die beste Tageszeit zum fotografieren aussuchen und sich dafür viel mehr Zeit nehmen als am Hochzeitstag selbst. Man kann frisch gestyled zum Shooting gehen und muss keine Angst haben, dass eine Haarsträhne bereits verrutscht ist oder die Wimperntusche verwischt ist.


3. Der Ort

Klar, Hochzeitslocations sind meistens toll und schön, aber oft sind es die einfachen Orte, die die oerfekte Location für Shootings snd, oder aber auch ganz ausgefallene Orte, wie beispielsweise eine Fabrik, die am Hochzeitstag aber zu viel Zeit verschwenden würden, weil sie weiter entfernt liegen. Bei einem After-Wedding-Shooting ist das dann kein Problem mehr und wir können an eure Traumlocation fahren, oder so wie bei den beiden, einfach an ein Feld mit einer kleinen Scheune. Im Leben hätten nicht, hätten sich die Zwei diese Location ausgesucht ;-) Aber sie haben mit Gott sei Dank vertraut!


4. Das Kleid

Irgendwie ist es ja schon immer schade, wenn das Brautkleid nur einmal getragen wird und dann irgendwo im Schrank hängt. Also, warum nicht gleich wieder raus damit und noch einmal rein mit dir? Ein After-Wedding-Shooting ist noch einmal ein schöner Anlass sich Zeit zu nehmen, all die Details des Anzugs und des Brautkleids zu begutachten. Dinge, die eben im Stress oft untergehen. Außerdem muss man nicht mehr ganz so viel darauf aufpassen und die Bräute sind allein dadurch schon entspannter.


5. Ein Moment für euch

Aber das Allerwichtigste ist es, dass es für euch noch einmal eine Zeit ist, alles Revue passieren zu lassen. Es ist eine Zeit ganz für euch alleine, Ich fand es unglaublich toll, als die zwei nachdem Shooting einfach noch im Brautkleid und Anzug eine Runde in den Sonnenuntergang spaziert sind und den Moment für sie genossen haben.


Aber jetzt gibt es natürlich ein paar schöne Bilder für euch!



Location: Mößling bei Mühldorf

180 Ansichten